Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Januar

02. Maren van de.. (20)
02. Michael Weber (38)
03. Mike Schütz (45)
05. Heiko Christ (22)
05. Michael Salz (22)
05. Philipp Schm.. (26)
07. Tim . (14)
08. Henning Nalb.. (19)
08. Philip Drees (21)
08. Philipp Leon.. (19)
08. Walter Prassel (55)
09. Ramiz Krasniqi (35)
09. Philip Müller (19)
11. Heiko Horn (43)
12. Tobias Weiße.. (31)
13. Simon Bülles.. (20)
13. Lukas Bülles.. (20)
13. Maximilian S.. (23)
13. Markus Hilli.. (50)
13. Arno Girnstein (58)
13. Nico Hertling (22)
13. Julian Faßbe.. (21)
14. René Fuhr (20)
14. Enis Dreshaj (19)
14. Marius Grobler (18)
15. Fabian Keyser (24)
15. Lars Reusche.. (15)
15. Collin Hüngs.. (12)
15. Toni Kötting (65)
16. Lars Schmidt (33)
18. Philipp Pras.. (25)
18. Raimund Lors.. (59)
20. Niklas Bobisch (22)
20. Frank Kehlen.. (50)
21. Pascal Becker (19)
22. Jan-Peter SR.. (21)
22. Niklas Weiße.. (23)
22. Ewald Müller (60)
22. Felix Morsbach (24)
22. Jan-Peter We.. (21)
23. Noah Seling (16)
24. Christian St.. (36)
25. Marvin Kube (20)
27. Jonas Schmidt (21)
28. Gianluca de .. (26)
28. Philipp Rock.. (22)
29. Klaus Strunk (60)
29. Jetmir Lajqi (23)
29. Marcel Klein (24)
30. Kai Neumann (18)

Spielberichte von Alte Herren

1. Spieltag - JSG Waldbreitbach gegen B1-Jugend (2:8)

JSG Waldbreitbach : B1-Jugend (2:8) (0:5)
Gelungene Revanche

In der Vorbereitung war die B1 in Niederbreitbach mit sage und schreibe 1:7 unter die Räder gekommen. Aber die Trainer Walter Höfflin und Markus Entner hatten dabei den Gegner studiert, Stärken und Schwächen analysiert und so die eigene Mannschaft zum Meisterschaftsspiel perfekt eingestellt.

Und tatsächlich fruchtete dies in beeindruckender Weise. Beim Versuch der Waldbreitbacher, das Spiel aus der Abwehr heraus aufzubauen, attackierte Sergen Bölükoglu den gegnerischen Verteidiger, luchste diesem den Ball ab, umtanzte die halbe Abwehr der Gastgeber und erzielte so bereits in der ersten Minute das 0:1.


Fünf Minuten später machte Mazlum Sari das gleiche Kunststück und erhöhte auf 0:2.


Weitere 3 Minuten später stürmte Lukas Mehrens bei einem Konter los und schob den Ball im richtigen Augenblick Hendrik Holl zu, der kaltschnäuzig zum 0:3 verwandelte.


Sichtlich geschockt von diesem frühen, deutlichen Rückstand lief bei den Waldbreitbachern nicht viel zusammen, obwohl diese sich um eine Resultatsverbesserung bemühten. So boten sich der B1 weitere gute Konterchancen.


In der 37. Minute wurde Mazlum Sari im gegnerischen Strafraum gefoult und Hendrik Holl verwandelte zum 0:4.

Zwei Minuten später gelang Tim Prassel mit einem Fernschuß das 0:5, mit dem man sich zur Pause trennte.



Das Spiel auf dem tiefen Rasenplatz hatte an den Kräften gezehrt und so war die Partie nach dem Wechsel nicht mehr so spritzig und temporeich wie im ersten Durchgang.

Nach dem Anschlußtreffer zum 1:5 in der 45. Minute keimte bei Waldbreitbach wieder etwas Hoffnung auf, ...

... doch nur wenige Minuten später zirkelte Dennis Krämer einen Freistoß auf Mazlum Sari, der daraufhin zum 1:6 einköpfte.


In der 76. Minute erhöhte Lukas Mehrens nach einem Alleingang auf 1:7 und egalisierte somit die Schlappe aus der Vorbereitung.

Im Gegenzug gelang Waldbreitbach zwar noch das 2:7, der letzte Treffer in dieser Begegnung war jedoch wieder der B1 vergönnt, als Sergen Bölükoglu durch die gegnerischen Abwehrreihen dribbelte und mit dem Schlußpfiff den 2:8 Endstand herstellte.

Ausgepowert, aber sichtlich zufrieden ließ man noch auf dem Platz dieses tolle Spiel Revue passieren.

Walter Höfflin war mehr als zufrieden mit der Leistung der Mannschaft und stolz, daß seine Taktik so eindrucksvoll aufgegangen war.


Es spielten:
Marc Weißenfels, Timo Houck, Vincent Gerber, Justin Mutschler, Tim Prassel (1), Nils Amelong, Max Schneider, Hendrik Holl (2), Lukas Mehrens (1), Sergen Bölükoglu (2), Mazlum Sari (2), Mehmet Capa, Michi Salz, Dennis Krämer, Gian-Luca Ziese



Seitenaufbau in 0.08 Sekunden
6,197,414 eindeutige Besuche