Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Januar

02. Maren van de.. (20)
02. Michael Weber (38)
03. Mike Schütz (45)
05. Heiko Christ (22)
05. Michael Salz (22)
05. Philipp Schm.. (26)
07. Tim . (14)
08. Henning Nalb.. (19)
08. Philip Drees (21)
08. Philipp Leon.. (19)
08. Walter Prassel (55)
09. Ramiz Krasniqi (35)
09. Philip Müller (19)
11. Heiko Horn (43)
12. Tobias Weiße.. (31)
13. Simon Bülles.. (20)
13. Lukas Bülles.. (20)
13. Maximilian S.. (23)
13. Markus Hilli.. (50)
13. Arno Girnstein (58)
13. Nico Hertling (22)
13. Julian Faßbe.. (21)
14. René Fuhr (20)
14. Enis Dreshaj (19)
14. Marius Grobler (18)
15. Fabian Keyser (24)
15. Lars Reusche.. (15)
15. Collin Hüngs.. (12)
15. Toni Kötting (65)
16. Lars Schmidt (33)
18. Philipp Pras.. (25)
18. Raimund Lors.. (59)
20. Niklas Bobisch (22)
20. Frank Kehlen.. (50)
21. Pascal Becker (19)
22. Jan-Peter SR.. (21)
22. Niklas Weiße.. (23)
22. Ewald Müller (60)
22. Felix Morsbach (24)
22. Jan-Peter We.. (21)
23. Noah Seling (16)
24. Christian St.. (36)
25. Marvin Kube (20)
27. Jonas Schmidt (21)
28. Gianluca de .. (26)
28. Philipp Rock.. (22)
29. Klaus Strunk (60)
29. Jetmir Lajqi (23)
29. Marcel Klein (24)
30. Kai Neumann (18)

Spielberichte von Alte Herren

5. Spieltag - D1-Jugend gegen Engers (9:0)

D1-Jugend : Engers (9:0) (4:0)
D1 siegt mit 9:0 gegen Engers und bleibt weiter ungeschlagen

Nach fünf Minuten des Abtastens ging es dann Schlag auf Schlag. Konnte der Torwart der Engerser den ersten Angriff über Niclas Klein noch abwehren, sorgte dann Emirhan durch einen Doppelschlag in der 5. Und 6. Spielminute für die 2:0 Führung, wobei der 1. Treffer durch Michel Rüth vorbereitet wurde.
In Minute 6 hatte Emirhan die Möglichkeit zum Hattrick, die von Michel hereingegebene Flanke schoß Emirhan knapp am Tor vorbei. In der 8. Minute konnte der Torwart einen Schuss von Peter Junior noch parieren.
In Minute 9 wurde Michel Rüth im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter von Michel war zu unplatziert und wurde pariert. In der 14. Minute landete Robin Dasbachs Volleyschuss am Pfosten, Peter Junior reagierte am Schnellsten und schoss zum 3:0 ein.
Niclas versuchte es dann in der 28. Minute mit einem Alleingang, der Schuss ging jedoch am Tor vorbei, in der selben Minute zog auch Tobias Prangenberg aus 18 Metern ab, ebenfalls am Tor vorbei.
Nur 1 Minute später scheiterte Niclas erneut allein vor dem Engerser Torwart. Kurz vor der Halbzeit war dann Robin Dasbach aus dem Mittelfeld heraus allein auf dem Weg zum 4:0 und versenkte die Kugel.
Zu Beginn der 2. Halbzeit gab es dann gefährliche Szenen im 5-Meter-Raum der Gäste, die jedoch nicht genutzt werden konnten.
Erst in der 43. Minute konnte Peter Junior das 5:0 aus kurzer Distanz flach unten links erzielen.
Das 6:0 (45. Minute) erzielte Michel nach einem sehenswerten 30m-Pass von Niclas aus spitzem Winkel nach erfolgreichem Alleingang über rechts. Wieder nur 1 Minute später ging Niclas allein auf das Tor zu, behielt die Übersicht, sein Querpass auf Emirhan nahm dieser dankend zum 7:0 an.
Das 8:0 (47.) erledigte dann Peter mit einen Schuss halb hoch aus 10 Metern. Der nächste Angriff über links durch Niclas auf Robin konnte dieser nicht verwerten. Kurz vor Schluss gelang Robin dann noch den Treffer zum 9:0 (56.) Endstand auf Vorlage von Emirhan.

Fazit
Gegen einen zugegeben schwachen Gegner entstanden die Tore in der 1. Halbzeit nur durch Einzelaktionen, was von Trainer Bernd Hähn auch zurecht kritisiert wurde. In der 2. Halbzeit bewies die Mannschaft dann, dass sich die Trainingsarbeit langsam auszahlt. Mit 4 Toren in 4 Minuten, zumal diese hervorragend herausgespielt wurden, zeigt die Mannschaft, dass sie auf einem guten Weg ist. Nach der Herbstpause warten noch die ganz dicken Brocken auf die D1.
Nach dem heutigen Sieg ist die D1 bis auf 1 Punkt an das Führungstrio herangerückt und ist als einzige Mannschaft ungeschlagen und hat zugleich die beste Tordifferenz.



Seitenaufbau in 0.07 Sekunden
6,205,796 eindeutige Besuche