Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im März

01. Alexander Wi.. (41)
02. Stelian Geor.. (20)
03. Niklas Masuhr (22)
04. Niklas Pickert (24)
04. Stephan Pras.. (44)
07. Dirk Stüber (45)
09. André Spitz (23)
09. Oliver Moren.. (14)
10. Michael Heinz (36)
10. Luca Hoffmann (19)
11. Kevin Noll (22)
11. Phillipp Hal.. (24)
11. Marc Näcker (13)
12. Sebastian Sc.. (36)
13. Peter Pohlen (37)
13. Nico Schramm (17)
13. Christopher .. (17)
14. Arbnor Shoshi (27)
14. Marc Böstel-.. (16)
14. Robin Klein (18)
14. Maurice Koll.. (16)
15. Nils Söntger.. (16)
15. Tobias. Weiß.. (18)
17. Timo Houck (23)
18. Alexandro . (15)
18. Patrick Hoefer (39)
19. Niclas Laub (20)
19. Jan Weißenfels (17)
20. Jan Niclas S.. (19)
20. Jim Rüth (21)
20. Marvin Knopp (19)
20. Patrick Sajok (19)
20. Laura Steguw.. (14)
21. Lukas Weißen.. (12)
21. Fabian Hoffm.. (20)
22. Lars Amelong (48)
25. Thomas Meeuw.. (26)
26. Leon Schommers (16)
27. Paul Peter M.. (16)
28. Ernst Salz (66)
29. Koray Kavuk (22)
30. Jürgen Schmitz (54)

Spielberichte von Alte Herren

16. Spieltag - A1-Jugend gegen SG 2000 Mülheim-Kärlich (2:8)

A1-Jugend : SG 2000 Mülheim-Kärlich (2:8) (0:5)
A1 geht unter

Nichts zu holen gab es für die A-Jugend gegen den Tabellenführer und es gab sogar ein Debakel. Mit 2:8 (0:5) musste die Mannschaft die höchste Niederlage einstecken. Klar war der Tabellenführer die bessere Mannschaft, aber wenn man sich fast wehrlos ergibt und Fehler im Abwehrbereich am Fliesand macht, ist dieses Ergebnis auch "normal". Nichts zu sehen von der guten Leistung der letzten Spiele, kaum Bewegung und in der Abwehr ein Loch am anderen. So sah es nach einem Spaziergang der Mühlheimer an, als sie ihre Tore ohne Gegenwehr herausspielten. Und nur Moritz Becker war es zu verdanken, das es in der 1. Halbzeit nicht noch höher als 0:5 stand obwohl er sicher bei dem einen oder anderen Treffer auch nicht gut aussah. Viel schlimmer war der Auftritt der eigenen Mannschaft. So kann man in der Klasse nicht bestehen. Hinten am wackeln, im Mittelfeld überfordert und im Angriff ohne jegliche Durchschlagskraft.

In Halbzeit 2 wurde es zwar besser, aber auch da war man dem Gegner hoffnungslos unterlegen. Einziger Lichtblick waren die beiden Tore durch Phillip Hallerbach und Daniel Henn, der übrigens ein gutes Spiel machte und durch seine Schnelligkeit dem Gegner öfter Rätsel aufgab. Das 2:8 tut nicht weh, aber wie es zustande kam gibt schon zu denken. Nun hofft man im Lager der Einheimischen, dass dies nur ein Ausrutscher war, was die Einstellung angeht, denn so wird es auch gegen die Mannschaften schwer, die mit Ellingen auf Augenhöhe sind. Laufen, kämpfen und Zweikämpfe gewinnen, ist eine Tugend die man haben muss. Aber wenn man 10 meter vom Gegner wegsteht, ihn Bälle kontollieren lassen und Pässe oder Flanken ohne Gegenwehr schlagen lässt, hat das nichts mit Zweikampf zu tun.

Es kann nur besser werden. Diese Niederlage muss aus den Köpfen und dazu hat die Mannschaft 14 Tage Zeit. Dann stehen auch wieder mehr Spieler zur Verfügung und man kann dann eher reagieren.

(Ein Bericht von Rolf Kahler)



Seitenaufbau in 0.08 Sekunden
6,328,283 eindeutige Besuche