Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Mai

01. Marvin . (14)
01. Nedim Muharemi (24)
02. Jannick Salz (19)
03. Lorenz Weiße.. (18)
04. Max Blawat (13)
05. Medie Gulam .. (17)
05. Albert Loki (23)
05. Tobias Becker (17)
07. André . (16)
07. Paul Meffert (19)
10. Christopher .. (25)
11. Gerd Prassel (58)
11. Ardit Shoshi (18)
12. Tobias Prang.. (19)
12. Johannes Rei.. (21)
12. Stefan Reuter (51)
14. Luca . (15)
14. Torsten Amel.. (53)
15. Robin Dasbach (18)
18. Philipp Söhn.. (23)
19. Eric Strottm.. (20)
19. Khalik . (15)
20. Arjet Gashi (24)
21. Hendrik Holl (22)
21. Melvin Shahb.. (21)
21. Dominik Salz (17)
22. Sebastian Ly.. (31)
23. Max Scharenb.. (22)
24. Janik Maier (21)
26. Jonas Kersting (30)
27. Tobias Etsch.. (19)
27. Maurice Forn.. (23)
30. Wolfgang Hen.. (53)
30. Pascal Kornr.. (25)
31. Günter Manns (61)

Spielberichte von Alte Herren

1. Spieltag - II. Mannschaft gegen SG Erpel (5:3)

II. Mannschaft : SG Erpel (5:3) (3:3)
Erstes Spiel erster Sieg

Am Samstag, den 24.08.13, fand das dreifach Heimspiel der DJK auf dem Dreischläger Rasen in Fernthal statt. Die erste Partie bestritt die C1-Jugend unter Leitung von „Vereinsurgestein“ Manni Effert. Doch auch all die Routine und Weisheit einer solchen Fußballlegende reicht nicht aus, um jedes Spiel zu gewinnen und so unterlag man der JSG Hattert durch ein unglückliches Gegentor in letzter Minute mit 1:2.

In der Absicht, den Ruhm der DJK wiederherzustellen, trat nun die zwote Mannschaft auf den Platz, um gegen die SG Erpel zu gewinnen. Aufgrund eines Kurztrips des offiziellen Coachs Peter Pohlen musste jedoch eine Umstellung in Kauf genommen werden und so ging man mit einem neuen Trainergespann in die Partie. Sascha Weißenfels und Patrick „Peppi (3000)“ Effert erklärten sich bereit, diese Mission in die Hand zu nehmen. Um 17:00 Uhr war es schließlich soweit, als der Anpfiff in der DJK-Arena zu Fernthal ertönte. Das Spiel begann direkt mit viel Tempo und Action. So traute man seinen Augen kaum als in der 7. Minute bereits der erste Gegentreffer eingesteckt werden musste und nur 3 Minuten später per Handelfmeter das 0:2 durch die SG Erpel erzielt wurde. Dies konnten und wollten die Löwen jedoch nicht auf sich sitzen lassen und erhöhten den Druck in der Offensive. Nach Vorlage von Olli Stopperich gelang es in der 15. Spielminute Andy Klama, den 1:2 Anschlusstreffer zu erzielen. Kurz nach dieser Euphorie hatten die Jungs jedoch mit den nächsten Dämpfern zu kämpfen. Zum einen mußte man ohne den Gelb-Rot gefährdeten Matthias Stopperich auskommen, der bereits in der 18. Minute durch Alex Reinhardt ersetzt wurde, zum zweiten hatte das Team ein weiteres Gegentor zu verkraften. Ein kurioser, missglückter Kopfballversuch von Sascha Reuschenbach war sinnbildlich für die Pannenserie zu diesem Zeitpunkt der Partie. Danach begannen sich die Spieler jedoch aufzuraffen und sich an den Mutmachungen von Sascha Weißenfels und Peppi zu stärken. Nach einer halben Stunde Spielzeit erfolgte durch einen strammen und platzierten Linksschuss von Olli Stopperich in den Winkel schließlich der Treffer zum 2:3 und noch kurz vor der Halbzeitpause das Ausgleichstor durch einen „Hämma“ à la Michael Klama, welcher einen Freistoß vom Mittelkreis direkt verwandelte.

Die zweite Hälfte begann die DJK wesentlich stärker. Man übte mehr Druck auf den Gegner aus und ließ den Ball besser laufen, wodurch Andy Klama in der 67. Minute das 4:3 durch ein Eigentor von einem Erpeler Abwehrmann erzwingen konnte. Pally Singh machte schließlich mit seinen neuen neongelben Wunderschuhen, mit welchen das Flutlicht bei einem Abendspiel wohl nicht mehr notwendig gewesen wäre, den Sack durch einen gezielten Distanzschuss ins lange Eck zu.

Mit einem verdienten Sieg und den ersten 3 Punkten im Sack konnte die Mannschaft danach genüsslich feiern.

Das letzte Spiel des Tages bestritt anschließend die erste Mannschaft leider mit weniger Erfolg und unterlag der SG Girod mit 0:4.



Seitenaufbau in 0.10 Sekunden
6,466,279 eindeutige Besuche