Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im März

01. Alexander Wi.. (41)
02. Stelian Geor.. (20)
03. Niklas Masuhr (22)
04. Niklas Pickert (24)
04. Stephan Pras.. (44)
07. Dirk Stüber (45)
09. André Spitz (23)
09. Oliver Moren.. (14)
10. Michael Heinz (36)
10. Luca Hoffmann (19)
11. Kevin Noll (22)
11. Phillipp Hal.. (24)
11. Marc Näcker (13)
12. Sebastian Sc.. (36)
13. Peter Pohlen (37)
13. Nico Schramm (17)
13. Christopher .. (17)
14. Arbnor Shoshi (27)
14. Marc Böstel-.. (16)
14. Robin Klein (18)
14. Maurice Koll.. (16)
15. Nils Söntger.. (16)
15. Tobias. Weiß.. (18)
17. Timo Houck (23)
18. Alexandro . (15)
18. Patrick Hoefer (39)
19. Niclas Laub (20)
19. Jan Weißenfels (17)
20. Jan Niclas S.. (19)
20. Jim Rüth (21)
20. Marvin Knopp (19)
20. Patrick Sajok (19)
20. Laura Steguw.. (14)
21. Lukas Weißen.. (12)
21. Fabian Hoffm.. (20)
22. Lars Amelong (48)
25. Thomas Meeuw.. (26)
26. Leon Schommers (16)
27. Paul Peter M.. (16)
28. Ernst Salz (66)
29. Koray Kavuk (22)
30. Jürgen Schmitz (54)

Spielberichte von Alte Herren

14. Spieltag - I. Mannschaft gegen TuS Asbach (2:0)

I. Mannschaft : TuS Asbach (2:0) (0:0)
Derbysieg zum Rückrundenstart

Alles, was ein echtes Derby ausmacht, war bei der Begegnung zwischen den beiden Rivalen DJK Neustadt-Fernthal und TuS Asbach gegeben: Ein spannender Spielverlauf, viele Torchancen und packende Zweikämpfe, natürlich begleitet von Emotionen auf dem Spielfeld und den gut besetzten Rängen. (Und wenn es sich um ein gutes Derby handeln soll, heißt der Sieger am Schluß "DJK Neustadt-Fernthal".)

Ohne langes Abtasten ging es von Beginn an zur Sache und man spürte deutlich, daß an diesem Tage keiner dem anderen etwas schenken würde. Große Torgelegenheiten gab es jedoch erst ab der 30. Spielminute, als Daniel Feldheiser einen Angriff mit einem Pfostenschuß abschloß. Nur eine Minute später parierte der Asbacher Schlußmann einen scharf geschossenen Freistoß von Markus Wohlfahrt glänzend und eine weitere erwähnenswerte Chance bot sich „Schmolle“ in der 39. Minute, als er ebenfalls am Torhüter scheiterte. Aber auch die Gäste hatten ihre Chance. In der 43. Minute verfehlte ein Fernschuß das DJK-Gehäuse nur knapp. So blieb es zur Pause beim torlosen Unentschieden.

Nach dem Wechsel erhöhte das Team von Sascha Weißenfels den Druck und es gab eine Reihe erstklassiger Torgelegenheiten. Besonders der zweikampfstarke Michael Fiebiger konnte sich ein ums andere Mal durchsetzen. Ein Treffer blieb ihm jedoch versagt. Der TuS hatte in dieser Phase lediglich eine Chance, die aus einer leichten Überheblichkeit der ansonsten fehlerlosen und souveränen Neustadt-Fernthaler Abwehr resultierte. Aber auch der schönste Spielzug in der 55. Minute über Johannes Naß und Marius Feldheiser konnte der wunderschön freigespielte Markus Wohlfahrt nicht im Netz unterbringen. In der 75. Minute war Schmolle schließlich nur durch ein Foul zu bremsen und Schiedsrichter Klaus Palik entschied auf Strafstoß. Mittlerweile zum Elfmeterspezialisten avanciert, behielt Dennis Kick auch diesmal die Nerven und verwandelte unhaltbar zum 1:0. Vorher klar überlegen, verlor die DJK danach jedoch kurzzeitig den Faden und die Gäste drängten auf den Ausgleich. Neustadt-Fernthal nutzte den gegnerischen Angriffsdrang jedoch zu gefährlichen Kontern und nach einem Mißverständnis in der Asbacher Defensive schaltete Daniel Feldheiser am schnellsten und markierte das 2:0 für die Löwen. In der letzten Minute der regulären Spielzeit setzte sich Markus Wohlfahrt wieder einmal durch, doch ein Asbacher Abwehrspieler klärte auf der Linie. In der anschließenden 4-minütigen Nachspielzeit ließ die DJK nichts mehr anbrennen und es blieb beim verdienten 2:0.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit sicherem Paßspiel, ein hervorragendes Zweikampfverhalten, begünstigt durch eine körperliche Überlegenheit auf vielen Positionen und konzentrierte Aktionen, dieses Mal bis zur letzten Minute waren die Garanten für den Sieg, durch den die Mannschaft auf Platz 7 in der Tabelle kletterte.

Die Bilder von "Matzi" zum Spiel gibt's hier...

Es spielten:
Tobi Buslei, Christian Neumann, Andreas Salz, Dennis Kick (1), Johannes Naß, Marius Feldheiser, Nils Neuendorff, Michael Fiebiger, Daniel Feldheiser (1), Daniel Persau, Markus Wohlfahrt, Oliver Stopperich, Simon Kick, Raffi Weber



Seitenaufbau in 0.14 Sekunden
6,335,875 eindeutige Besuche