Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Januar

02. Maren van de.. (20)
02. Michael Weber (38)
03. Mike Schütz (45)
05. Heiko Christ (22)
05. Michael Salz (22)
05. Philipp Schm.. (26)
07. Tim . (14)
08. Henning Nalb.. (19)
08. Philip Drees (21)
08. Philipp Leon.. (19)
08. Walter Prassel (55)
09. Ramiz Krasniqi (35)
09. Philip Müller (19)
11. Heiko Horn (43)
12. Tobias Weiße.. (31)
13. Simon Bülles.. (20)
13. Lukas Bülles.. (20)
13. Maximilian S.. (23)
13. Markus Hilli.. (50)
13. Arno Girnstein (58)
13. Nico Hertling (22)
13. Julian Faßbe.. (21)
14. René Fuhr (20)
14. Enis Dreshaj (19)
14. Marius Grobler (18)
15. Fabian Keyser (24)
15. Lars Reusche.. (15)
15. Collin Hüngs.. (12)
15. Toni Kötting (65)
16. Lars Schmidt (33)
18. Philipp Pras.. (25)
18. Raimund Lors.. (59)
20. Niklas Bobisch (22)
20. Frank Kehlen.. (50)
21. Pascal Becker (19)
22. Jan-Peter SR.. (21)
22. Niklas Weiße.. (23)
22. Ewald Müller (60)
22. Felix Morsbach (24)
22. Jan-Peter We.. (21)
23. Noah Seling (16)
24. Christian St.. (36)
25. Marvin Kube (20)
27. Jonas Schmidt (21)
28. Gianluca de .. (26)
28. Philipp Rock.. (22)
29. Klaus Strunk (60)
29. Jetmir Lajqi (23)
29. Marcel Klein (24)
30. Kai Neumann (18)

Spielberichte von Alte Herren

22. Spieltag - SG Elbert gegen I. Mannschaft (2:4)

SG Elbert : I. Mannschaft (2:4) (0:2)
Aufwärtstrend fortgesetzt

Frei nach dem Motto „Wer auswärts pennt, verspielt den Auswärtstrend“ trat die DJK beim favorisierten Tabellenzweiten in Elbert an. Eine schwere Aufgabe, die für das Team von Sascha Weißenfels nicht leichter dadurch wurde, daß man auf dem Echt-Rasen in Oberelbert spielen sollte.

Echt rasen“ taten jedoch vor allem die Gäste, die von Beginn an hoch konzentriert zu Werke gingen. Gegen die „schneidig“ agierenden Gastgeber fand Neustadt-Fernthal die Mittel, diesen dem Gegner abzukaufen und so gewann die Mannschaft schnell die Oberhand. Nachdem Dennis Kick in der 15. Minute das Ziel nur knapp verfehlte hatte, machte es Nils Neuendorff eine Minute später besser, als er nach einer Flanke von Daniel Feldheiser das 0:1 markierte. Die DJK dominierte auch danach das Spiel, störte durch frühzeitiges Pressing den Spielaufbau des Favoriten, kombinierte ihrerseits klar strukturiert. Vor allem Johannes Naß erfüllte diese Rolle in hervorragender Weise. So erkämpfte er sich in der 34. Minute nach einer verpaßten Chance den Ball zurück und brachte dadurch Dennis Kick in aussichtsreiche Position. Dieser flankte gefühlvoll nach innen, wo Nils Neuendorff per Kopf platziert ins lange Eck zum 0:2 verlängerte. Aber auch die bissigen Elberter hatten ihre Chancen. Die beste vereitelte Tobi Buslei in der 42. Minute mit einer glänzenden Parade.

Zur zweiten Halbzeit stellte Sascha Weißenfels die Mannschaft temporär um. Abwehrchef Michael Fiebiger wechselte in die Sturmspitze und schoß in der 46. Minute prompt das 0:3 durch einen unhaltbaren Fernschuß. Eine Minute später zog Johannes Naß aus 30 Metern ab, doch die Querlatte verhinderte einen weiteren Treffer für die DJK. In der 49. Minute waren die Gastgeber am Zug, Tobi Buslei machte zunächst eine Riesenchance zu Nichte, doch im Nachschuß verkürzte Elbert zum 1:3. Neustadt-Fernthal verlor jedoch auch danach nicht das Konzept und in der 68. Minute war der einschußbereite Johannes Naß nur durch ein Foul des Torwarts zu bremsen. Der drahtseilbenervte Dennis Kick verwandelte den anschließenden Elfmeter cool zum 1:4. Wie zum Schluß der ersten Halbzeit hatte Tobi Bulei zwei Minuten vor dem Ende noch einmal die Gelegenheit, seine außergewöhnliche Klasse unter Beweis zu stellen, doch in der 94. Minute mußte er dennoch das 2:4 hinnehmen.

Mit einem bärenstarken Auftritt des gesamten Teams setzte die DJK die positive Entwicklung nach der Winterpause fort und kletterte gleich um 3 Plätze nach oben auf den sechsten Rang in der Tabelle.

Es spielten:
Tobi Buslei, Michael Fiebiger (1), Christian Neumann, Andy Holl, Daniel Feldheiser, Nils Neuendorff (2), Marius Feldheiser, Tom Puderbach, Simon Kick, Dennis Kick (1), Johannes Naß, Julian Kluge, Dominik Ley, Philipp Hallerbach, Andreas Salz



Seitenaufbau in 0.08 Sekunden
6,204,179 eindeutige Besuche