Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Johannes Naß

Johannes Naß

#3 - II. Mannschaft
Mittelfeld

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Mai

01. Marvin . (14)
01. Nedim Muharemi (24)
02. Jannick Salz (19)
03. Lorenz Weiße.. (18)
04. Max Blawat (13)
05. Medie Gulam .. (17)
05. Albert Loki (23)
05. Tobias Becker (17)
07. André . (16)
07. Paul Meffert (19)
10. Christopher .. (25)
11. Gerd Prassel (58)
11. Ardit Shoshi (18)
12. Tobias Prang.. (19)
12. Johannes Rei.. (21)
12. Stefan Reuter (51)
14. Luca . (15)
14. Torsten Amel.. (53)
15. Robin Dasbach (18)
18. Philipp Söhn.. (23)
19. Eric Strottm.. (20)
19. Khalik . (15)
20. Arjet Gashi (24)
21. Hendrik Holl (22)
21. Melvin Shahb.. (21)
21. Dominik Salz (17)
22. Sebastian Ly.. (31)
23. Max Scharenb.. (22)
24. Janik Maier (21)
26. Jonas Kersting (30)
27. Tobias Etsch.. (19)
27. Maurice Forn.. (23)
30. Wolfgang Hen.. (53)
30. Pascal Kornr.. (25)
31. Günter Manns (61)

Spielberichte von Alte Herren

19. Spieltag - Nievern gegen D1-Jugend (2:2)

Nievern : D1-Jugend (2:2) (0:1)
D1 beendete die „Lahnrundfahrt“ mit einem 2:2 gegen Nievern

Die erste Herausforderung war bereits die Hinfahrt. In Dausenau angekommen fand man zwar nach einiger Suche das Vereinsheim aber keinen spielfertigen Platz vor. Man entschied sich dann nach Kemmenau zu fahren, der dortige Platz war jedoch nicht bespielbar, also zurück nach Dausenau. Mittlerweile wurden dort Tornetze aufgehängt und das Spielfeld eingezeichnet und los ging’s.

Bereits in der 1. Minute setzte sich Nievern gefährlich durch, dank Torwart Paul Maurers Parade und Philipp Weißenfels Klärung auf der Linie konnte ein früher Rückstand vermieden werden. Große Aufregung in der 4. Minute, Jonas Wessel setzte sich auf der linken Seite toll durch, seine Hereingabe verwandelte Nico Schramm. Das Tor wurde jedoch nicht anerkannt, da der Schiedsrichter den Ball vorher im Toraus gesehen hatte. Im Gegenzug musste Paul erneut sein ganzes Können zeigen um das 0:1 zu verhindern. Danach legte die D1 die Unkonzentriertheit ab und zeigte schöne Spielzüge, ohne jedoch erfolgreich zu sein. In der 20. Minute hatte Peter Junior dann nach Zuspiel von Nico die Chance, der Schuss verfehlte das Ziel jedoch ebenfalls. Kurz vor der Halbzeit schöner Pass von Lennard zu Peter, sein Ball traf jedoch nur den Innenpfosten. Und noch ein Aufreger, nach einem Duell des Nieverner Torwarts mit Jonas Wessel entschied der Schiedsrichter überraschend auf Elfmeter. Peter behielt die Nerven und schoss platziert zum 1:0. Drei Minuten später zog Philipp dann aus der Distanz ab, sein Schuss ging knapp vorbei. Nach der Pause marschierte zunächst Peter auf und davon, sein Schuss landete erneut am Innenpfosten und von dort leider zurück ins Feld. Zwei Minuten später dann Torwartfehler Nievern. Lennard Schug reagierte am schnellsten und brachte den Ball auf das Tor, der von dort abgewehrte Ball brachte Philipp in Schussposition, sein Schuss schlug aus kurzer Distanz zum 2:0 ein. In der 35. Minute verzog Peter dann aus guter Position. Es wollte einfach nicht gelingen. Ein ebenfalls überraschender Schiedsrichterpfiff nach Foulspiel an der Strafraumgrenze der JSG brachte dann auch Nievern einen Elfmeter ein und plötzlich stand es 1:2. Von dem druckvollen Spiel unmittelbar vor und nach der Halbzeit war fortan nicht mehr viel zu sehen. Nievern warf nun alles nach vorne und erzielte nach Abwehrfehler sogar das 2:2. In der Schlussphase hatte Sven Dattler dann den Siegtreffer auf dem Fuß, der Torwart konnte den Schuss jedoch noch an die Latte lenken und dann war auch die letzte Aktion des Spiels.

Fazit:

Die Kombination aus Pech (2x Pfosten und 1x Latte, 1 aberkanntes Tor) und die Tatsache, nicht über 60 Minuten konzentriert zu spielen und damit eine 2:0 Führung gegen den Drittletzten der Bezirksliga zu verspielen, führten zu diesem Ergebnis.
Trotzdem mit jetzt 27 Punkten konnte man den 6. Tabellenplatz festigen. Am nächsten Samstag kann man sich dann erneut mit einer abstiegsgefährdeten Mannschaft, diesmal aus Neuwied auseinandersetzen und sich für die unnötige Niederlage im Hinspiel revanchieren.


Kader:
Paul Maurer, Robin Dasbach, Sven Dattler, Paul Paganetti, Luca Oswald, Peter Junior, Ardit Maloku, Philipp Weißenfels, Jonas Wessel, Nico Schramm, Lennard Schug, Leo Schmied
Verletzt: Niklas Fogel, Constantin Engers




Seitenaufbau in 0.07 Sekunden
6,452,520 eindeutige Besuche