Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Januar

02. Maren van de.. (20)
02. Michael Weber (38)
03. Mike Schütz (45)
05. Heiko Christ (22)
05. Michael Salz (22)
05. Philipp Schm.. (26)
07. Tim . (14)
08. Henning Nalb.. (19)
08. Philip Drees (21)
08. Philipp Leon.. (19)
08. Walter Prassel (55)
09. Ramiz Krasniqi (35)
09. Philip Müller (19)
11. Heiko Horn (43)
12. Tobias Weiße.. (31)
13. Simon Bülles.. (20)
13. Lukas Bülles.. (20)
13. Maximilian S.. (23)
13. Markus Hilli.. (50)
13. Arno Girnstein (58)
13. Nico Hertling (22)
13. Julian Faßbe.. (21)
14. René Fuhr (20)
14. Enis Dreshaj (19)
14. Marius Grobler (18)
15. Fabian Keyser (24)
15. Lars Reusche.. (15)
15. Collin Hüngs.. (12)
15. Toni Kötting (65)
16. Lars Schmidt (33)
18. Philipp Pras.. (25)
18. Raimund Lors.. (59)
20. Niklas Bobisch (22)
20. Frank Kehlen.. (50)
21. Pascal Becker (19)
22. Jan-Peter SR.. (21)
22. Niklas Weiße.. (23)
22. Ewald Müller (60)
22. Felix Morsbach (24)
22. Jan-Peter We.. (21)
23. Noah Seling (16)
24. Christian St.. (36)
25. Marvin Kube (20)
27. Jonas Schmidt (21)
28. Gianluca de .. (26)
28. Philipp Rock.. (22)
29. Klaus Strunk (60)
29. Jetmir Lajqi (23)
29. Marcel Klein (24)
30. Kai Neumann (18)

Spielberichte von Alte Herren

24. Spieltag - VFL Oberbieber II gegen II. Mannschaft (3:5)

VFL Oberbieber II : II. Mannschaft (3:5) (2:2)
Schon vorzeitig konnte die Meisterschale in Händen gehalten werden

Es war Sonntag, der 11.05.2014, um 11 Uhr,
Als man in Richtung Oberbieber fuhr.
Heute konnte man es schaffen
Und den Titel klar zu machen.
Nur noch 3 Spiele bei 7 Punkten Vorsprung auf den Zweiten,
Da würde ein Sieg doch für die Schale reichen.
Pünktlich um zwölf betrat man den Rasen,
damit der Schiri konnte in die Pfeife blasen.

Es dauerte nur 12 Minuten bis man sah
Den Vollmi netzen zum ersten Ma´.
Und nur wenig später sollte es sein
Machte er auch den nächsten rein.
Was ist das für ein perfekter Start?
Auf der Bank besprach man bereits die Meisterfahrt.
Doch ob die Pläne nicht zu voreilig seien?
Da hörte man die Oberbieberer schreien.
Der Anschlusstreffer ward erzielt
Und Simon, der bis dato alles hielt,
Musste den Ball aus dem Netze holen,
Sowie der Abwehr den Arsch versohlen.
Solch einen Ballverlust von Sascha „SR7“,
da musste man das Runde nur noch in die Ecke schieben.
Ein 1:2 zur Halbzeit sollte es wenigstens sein,
Doch die Mannschaft schwächelte und ließ noch einen rein.
Nach einer 0:2 Führung ein 2:2 zur Halbzeit, das deprimiert
Und so hatte man schon Sorge, dass man das Spiel noch verliert.

In der zweiten Hälfte hoffte man auf neue Motivation der DJK,
Doch glaubte nicht was dann geschah.
Eine Grätsche im eigenen 16er und der Schiri pfiff,
Da verlor sogar der Peter Pohlen sing Piff´.
Alle sprangen auf und wollten es nicht wahr haben,
Aber leider hat der Schiedsrichter das Sagen.
Die Entscheidung des Schiris war durchaus fraglich
Und dessen Resultat genauso tragisch.
Obwohl Simon den Ball noch berührte,
Landete er im Kasten und Oberbieber führte.
Nach aussichtsreichem Vorsprung von zwei Toren
Schien das Spiel nun so gut wie verloren,
Doch 20 Minuten vor Schluss kam der Jan aufs Feld,
Der von einem Ort zum andern schnellt.
Er raste über den Platz wie Usain Bolt
Und seine Schüsse waren heute wie Gold.
Gleich zweimal versenkte er das Leder
Und spätestens jetzt, da jubelte jeder!
Nun war man wieder mit einem Zähler vor,
Da schoss Vollmi gleich noch ein weiteres Tor.
Damit war nun alles klar:
Die Zwote ist neuer C-Klassen-Meister!
Es gab für niemanden mehr ein Halten
Und man hörte nur noch Fangesänge, die durch´s Stadion schallten.
Nach dem Abpfiff schnappte man sich die Schale,
Und feierte ausgiebig bei der Helli im Saale.



Seitenaufbau in 0.19 Sekunden
6,195,094 eindeutige Besuche