Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im März

01. Alexander Wi.. (41)
02. Stelian Geor.. (20)
03. Niklas Masuhr (22)
04. Niklas Pickert (24)
04. Stephan Pras.. (44)
07. Dirk Stüber (45)
09. André Spitz (23)
09. Oliver Moren.. (14)
10. Michael Heinz (36)
10. Luca Hoffmann (19)
11. Kevin Noll (22)
11. Phillipp Hal.. (24)
11. Marc Näcker (13)
12. Sebastian Sc.. (36)
13. Peter Pohlen (37)
13. Nico Schramm (17)
13. Christopher .. (17)
14. Arbnor Shoshi (27)
14. Marc Böstel-.. (16)
14. Robin Klein (18)
14. Maurice Koll.. (16)
15. Nils Söntger.. (16)
15. Tobias. Weiß.. (18)
17. Timo Houck (23)
18. Alexandro . (15)
18. Patrick Hoefer (39)
19. Niclas Laub (20)
19. Jan Weißenfels (17)
20. Jan Niclas S.. (19)
20. Jim Rüth (21)
20. Marvin Knopp (19)
20. Patrick Sajok (19)
20. Laura Steguw.. (14)
21. Lukas Weißen.. (12)
21. Fabian Hoffm.. (20)
22. Lars Amelong (48)
25. Thomas Meeuw.. (26)
26. Leon Schommers (16)
27. Paul Peter M.. (16)
28. Ernst Salz (66)
29. Koray Kavuk (22)
30. Jürgen Schmitz (54)

Spielberichte von Alte Herren

Pokalspiel - III. Mannschaft gegen Spvgg. Horbach II (1:4)

III. Mannschaft : Spvgg. Horbach II (1:4)
Ein Hauch von Rio in der neu formierten 3. Mannschaft


Nach dem Vorwochentriumph über Siershahn II im Elfmeterschießen stand heute die 2. Pokalrunde gegen Horbach II auf dem Plan. Die aus dem tiefsten Westerwald angereisten Gäste belegten letzte Saison den 4. Platz in der C-Klasse Südost und gingen somit als klarer Favorit in die Partie.
Mit bestem Fußballwetter und einem 4-4-2-System versuchte man jedoch direkt am Spiel teilzunehmen, da der Trainer bekanntlich kein Freund von defensiver Mauertaktik ist.

Zu Beginn der Partie war es ein offener Schlagabtausch und die Gäste versuchten oftmals über Fernschüsse an ihr Ziel zu kommen, was für DJK-Keeper Sven Hecken jedoch keine Herausforderung darstellte.
Die Innenverteidigung um Routinier Frank „the tank“ Schrader und Noi, welcher von seinem Erscheinungsbild her nicht mit einem professionellen MMA-Kämpfer zu verwechseln ist, hatte größtenteils die gegnerische Offensive gut im Griff. Und somit musste eine Standardsituation in der 18. Spielminute für die unverhoffte Führung der Horbacher herhalten: ein Gästespieler nutzte die Unordnung in der Löwen-Abwehr nach einem Eckball und brachte den Ball artistisch zum 0:1 unter. In der Folge hatte man bei einem Lattentreffer der Gegner Glück und auf der anderen Seite scheiterte Julian Lordi, nach einem olympiareifen Sprint über den halben Platz, in der 22. Minute am herauseilenden Gästetorwart. Auch ein Freistoß von Max Stopperich aus dem Halbfeld verfehlte nur knapp einen Abnehmer und somit das gegnerische Tor.
Kurz vor dem Pausentee schickte Christian Greindl den DJK-Stürmer Tobi Runkel auf die Reise. Dieser wurde jedoch vom gegnerischen Torwart in Strafraumnähe ungeschickt vom Ball getrennt, was nach einer rotverdächtigen Unsportlichkeit aussah. Aus dem resultierenden Freistoß konnte Nicolai „Alpe“ Wiemar, trotz neuzugelegtem Schuhwerk mit eingebauter Torgarantie, kein Profit schlagen und so ging es dann in die wohlverdiente Pause, um nochmal alle Kräfte zu kompensieren.

Direkt nach dem Wiederanpfiff konnte man nach einem schnellen Einwurf Christian Greindl in Aktion setzen, woraufhin dieser sich sambamäßig durch die gegnerische Abwehrreihe tanzte, dass sogar ein Neymar vor Neid erblassen würde. Mit all seiner Übersicht legte dieser den Ball quer auf den einschussbereiten Julian Lordi, der seine bis dato tolle Vorstellung mit dem Ausgleichstreffer krönte – 1:1! Die zahlreich angereisten Zuschauer kannten kein Halten mehr!

Leider kam es in der Folge zu einem Doppelschlag in der 60. und 62. Minute, welcher den Ausgang des Spiels besiegelte. Hier ließen dann teilweise etwas die Kräfte nach. Ob dies an einer unglücklichen Verkettung dummer Zufälle, dem Alkoholkonsum vom Vortag oder dem frühen morgen vor dem Spiel gelegen hat, wird jedoch ein ungelöstes Mysterium bleiben. Da man jedoch nichts unversucht lassen wollte brachte man noch die Legende Patrick Höfer ins Spiel, doch selbst der eingewechselte Matula konnte dem Spiel keine entscheidenden Impulse mehr verpassen. Die ein oder andere Chance ergab sich noch, doch leider blieben diese ungenutzt. Das 1:4 in der 80. Minute war schließlich nur noch Formsache.

Am Ende steht ein 1:4 gegen klassenhöhere Horbacher. Das Ergebnis ging letztendlich in Ordnung, doch mit etwas Glück und der ein oder anderen besser genutzten Torchance hätte man die Gegner durchaus vor Probleme stellen können.
Spielertrainer Christian Greindl war mit der Leistung seiner Elf jedoch zufrieden und resümierte nach der Vorstellung seiner Elf, dass man auf die Leistung aufbauen kann.
Es bleibt die Hoffnung, dass die deutsche Auswahl bei der Olympia ihre Chancen besser nutzt als die ambitionierte 3. Auswahl der DJK und so die Chancen auf Olympia-Gold wahren kann. Für die 3. Mannschaft heißt es nun in der D-Klasse in den Kampf um die Gold, Silber und Bronzeplatzierung einzusteigen. Den Grundstein dafür kann man in der nächsten Partie am Sonntag, 21.08. um 12:30 Uhr in Unkel gegen den FC Unkel II in der Kreisliga D legen. Auch hier hofft man wieder auf eine tolle Unterstützung von den Fans und auf den ein oder anderen Rückkehrer, der beruflich oder verletzungsbedingt leider nicht beim Spiel mitwirken konnte.

_______

Es spielten: Sven Hecken, Andi Strunk, Frank Schrader, Patrick Noisten, Max Stopperich, Christian Greindl, Alex Reinhardt, Patrick Romahn, Julian Lordi, Tobi Runkel, Nicolai Wiemar / Patrick Höfer, Andi Jüngling, Andre Spitz

Tor: Julian Lordi (46.)



Seitenaufbau in 0.09 Sekunden
6,335,935 eindeutige Besuche