Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Januar

02. Maren van de.. (20)
02. Michael Weber (38)
03. Mike Schütz (45)
05. Heiko Christ (22)
05. Michael Salz (22)
05. Philipp Schm.. (26)
07. Tim . (14)
08. Henning Nalb.. (19)
08. Philip Drees (21)
08. Philipp Leon.. (19)
08. Walter Prassel (55)
09. Ramiz Krasniqi (35)
09. Philip Müller (19)
11. Heiko Horn (43)
12. Tobias Weiße.. (31)
13. Simon Bülles.. (20)
13. Lukas Bülles.. (20)
13. Maximilian S.. (23)
13. Markus Hilli.. (50)
13. Arno Girnstein (58)
13. Nico Hertling (22)
13. Julian Faßbe.. (21)
14. René Fuhr (20)
14. Enis Dreshaj (19)
14. Marius Grobler (18)
15. Fabian Keyser (24)
15. Lars Reusche.. (15)
15. Collin Hüngs.. (12)
15. Toni Kötting (65)
16. Lars Schmidt (33)
18. Philipp Pras.. (25)
18. Raimund Lors.. (59)
20. Niklas Bobisch (22)
20. Frank Kehlen.. (50)
21. Pascal Becker (19)
22. Jan-Peter SR.. (21)
22. Niklas Weiße.. (23)
22. Ewald Müller (60)
22. Felix Morsbach (24)
22. Jan-Peter We.. (21)
23. Noah Seling (16)
24. Christian St.. (36)
25. Marvin Kube (20)
27. Jonas Schmidt (21)
28. Gianluca de .. (26)
28. Philipp Rock.. (22)
29. Klaus Strunk (60)
29. Jetmir Lajqi (23)
29. Marcel Klein (24)
30. Kai Neumann (18)

Spielberichte von Alte Herren

3. Spieltag - III. Mannschaft gegen FV Rot-Weiß Erpel II (2:0)

III. Mannschaft : FV Rot-Weiß Erpel II (2:0) (1:0)
Ein Hauch von Wembley am 3. Spieltag

3 Tage nach dem denkwürdigen 5:4 gegen den VFB Linz III empfing man das Tabellenschlusslicht FV Rot-Weiß Erpel II zum Abendspiel in der heimischen Löwen-Arena. Von Anfang an wollte man den Gegner nicht unterschätzen und so lautete die Devise von Coach Greindl, aus einer sicheren Abwehr heraus zu agieren und den Ball laufen zu lassen (denn der hat bekanntlich „mehr Luft als alle Spieler zusammen“ ; Zitat vom Trainer).
Den musikalischen Beitrag zur Einstimmung vor dem Spiel übernahm DJ Sven Hecken, der sich auch auf dem Gebiet auszeichnen konnte. Mit sphärischen Klängen aus den 80ern und 90ern stimmte er die Mannschaft optimal auf das bevorstehende Spiel ein – da wurden Kindheitserinnerungen wach.

Doch nun wieder zum sportlichen: im Vergleich zum Dienstag-Spiel veränderte der Spielertrainer die Mannschaft gleich auf 4 Positionen. Die Mannschaft um Kapitän Andi „Scherz“ Junior begann vielversprechend und konnte erste Akzente in Richtung gegnerisches Tor setzen. Trotz allem sollte die erste dicke Chance der Partie den Gästen gehören: ein aus der Abwehr geklärter Ball landete bei einem Erpeler Spieler, der den Ball aus rund 20 Metern beherzt per Volleyschuss auf das Löwen-Tor beförderte. Doch wie bereits gegen Linz konnte sich DJK-Keeper Hecken, neben seinen Ambitionen als DJ, auch als Torwart auszeichnen: mit einer tollen Parade fischte er den Ball unter der Latte heraus und bewahrte die Dritte vor dem dritten 0:1 in Folge.
In der Folge konnte man aber befreiter aufspielen und erarbeitete sich erste Chancen. So war es Max Stopperich, der über außen eine herrliche Flanke in den Strafraum bringen konnte. Dort kam Alex Reinhardt frei zum Kopfball und scheiterte leider am gegnerischen Torwart. Doch nach 34 Minuten war es dann soweit: aus dem Gewühl heraus konnte Tobi Runkel den Ball vom Sechzehner aus aufs Tor schießen. Das Spielgerät sprang an die Unterkante der Latte und von dort auf die Torlinie. Bei dem ein oder anderen älteren Zeitgenossen wurden hier Erinnerungen an das legendäre Wembley-Tor wach. Doch glücklicherweise ging der Ball dann noch ohne Kompromisse über die Linie und die Löwen führten mit 1:0.
Am vergangenen Spieltag hatte man sich in der 45. Minute noch unglücklich einen Gegentreffer gefangen und diesmal schien sich das Blatt zu wenden: der eingewechselte Julian „Lordi“ Lorscheid zeigte in einem olympiareifen Sprint über die linke Außenbahn, zu was er in der Lage ist. Den Ball leichtfüßig am Fuß klebend zog er in einer Aubameyang-Manier seinen Gegenspielern fort und schlug eine satte Flanke in den Strafraum, die an Freund und Feind vorbeisauste. Am langen Pfosten lauerte Patrick Romahn, der das Runde jedoch leider nicht im Eckigen unterbringen konnte. Was eine Chance vor der Halbzeit! Und auch die ein oder andere Ecke von Alex Reinhardt hätte zu mehr führen können, doch leider konnten die Kopfballungeheuer der Dritten (um Lücke, Weini, Noi, etc.) kein Profit daraus schlagen. So ging es dann in die Halbzeit, um nochmals alle Kräfte zu bündeln.

Man hatte sich viel vorgenommen für die 2. Hälfte, doch davon konnte leider nicht allzu viel umgesetzt werden. Die Kräfte ließen teilweise nach und man konnte sich glücklich schätzen, einen weltklasse aufgelegten Sven Hecken im Tor zu haben, der sich heute wieder einmal Bestnoten verdienen konnte. Bemerkenswert war auch, wie aufopferungsvoll die Akteure der Dritten alles an Kräften reinlegten. Gleich 3 Spieler mussten angeschlagen das Feld verlassen und so blieb dem Team nichts anderes übrig, mit allen Mann das Ergebnis irgendwie über die Zeit zu bringen.
Lange ließ sich Spielertrainer Greindl Zeit, um den Sack dann endlich zuzumachen. Doch in der 89. Minute setzte dieser dann zu einem grandiosen Solo an und ließ alte Stürmerqualitäten aufleben. Mit einem satten Schuss ließ er dem Gästekeeper keine Chance und setzte damit, wie auch vergangenes Spiel, den Schlusspunkt zum umjubelten Heimsieg.

Die Leistung war beileibe keine Offenbarung, aber mit 3 Punkten wurde sie trotzdem honoriert. Coach Greindl zeigte sich zumindest mit dem Ergebnis zufrieden und mit 6 Punkten aus 3 Spielen kann man durchaus von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Nach dem Spiel ließ man den Abend noch mit ein paar Bierchen und Gegrilltem ausklingen.

Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel und so lautet die nächste Aufgabe für die Dritte kommende Woche Sonntag (18.09., 12 Uhr in Rheinbrohl) der FV Rheinbrohl II. Gegen den Tabellenführer kann man mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen anreisen, jedoch muss man mehr zeigen, um auch dort bestehen zu können.


Es spielten: Sven Hecken, Marko Weingarten, Andreas Salz, Andreas Strunk, Max Stopperich, Christian Greindl (1x), Patrick Noisten, Nicolai Wiemar, Andi Junior, Tobi Runkel (1x), Alex Reinhardt // Julian Lorscheid, Patrick Romahn, Andreas Jüngling


Tore:
1:0 Tobi Runkel (34.)
2:0 Christian Greindl (89.)



Seitenaufbau in 0.11 Sekunden
6,206,802 eindeutige Besuche