Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Januar

02. Maren van de.. (20)
02. Michael Weber (38)
03. Mike Schütz (45)
05. Heiko Christ (22)
05. Michael Salz (22)
05. Philipp Schm.. (26)
07. Tim . (14)
08. Henning Nalb.. (19)
08. Philip Drees (21)
08. Philipp Leon.. (19)
08. Walter Prassel (55)
09. Ramiz Krasniqi (35)
09. Philip Müller (19)
11. Heiko Horn (43)
12. Tobias Weiße.. (31)
13. Simon Bülles.. (20)
13. Lukas Bülles.. (20)
13. Maximilian S.. (23)
13. Markus Hilli.. (50)
13. Arno Girnstein (58)
13. Nico Hertling (22)
13. Julian Faßbe.. (21)
14. René Fuhr (20)
14. Enis Dreshaj (19)
14. Marius Grobler (18)
15. Fabian Keyser (24)
15. Lars Reusche.. (15)
15. Collin Hüngs.. (12)
15. Toni Kötting (65)
16. Lars Schmidt (33)
18. Philipp Pras.. (25)
18. Raimund Lors.. (59)
20. Niklas Bobisch (22)
20. Frank Kehlen.. (50)
21. Pascal Becker (19)
22. Jan-Peter SR.. (21)
22. Niklas Weiße.. (23)
22. Ewald Müller (60)
22. Felix Morsbach (24)
22. Jan-Peter We.. (21)
23. Noah Seling (16)
24. Christian St.. (36)
25. Marvin Kube (20)
27. Jonas Schmidt (21)
28. Gianluca de .. (26)
28. Philipp Rock.. (22)
29. Klaus Strunk (60)
29. Jetmir Lajqi (23)
29. Marcel Klein (24)
30. Kai Neumann (18)

Spielberichte von Alte Herren

8. Spieltag - III. Mannschaft gegen SV Leutesdorf (4:0)

III. Mannschaft : SV Leutesdorf (4:0) (3:0)
Heimerfolg vor den Wiesn

Nach der knappen 3:2-Pleite gegen Leubsdorf wollte man es im Heimspiel gegen Leutesdorf besser machen. Auch diese Woche war die Taktik für das Spiel keine leichte Entscheidung für Spielertrainer Christian Greindl, der wieder kräftig rotieren und nach dem kurzfristigen Ausfall von Flügelflitzer „Aubameyang“ Lordi auch noch die ganze taktische Grundausrichtung ändern musste.
Außerdem fehlte mit der Personalie Sven Hecken ein wichtiger Rückhalt im Tor der Dritten, weshalb sich Patrick Romahn bereit erklärte, die schlecht honorierte „Urlaubsvertretung“ zu übernehmen. Der Gegner betonte mehrmals, dass ihnen wichtige Spieler fehlen aber bei der Dritten sah das heute nicht anders aus. Bemerkenswert war auch der lange Weg von Nicolai „Alpe“ Wiemar, der nach einer durchzechten und schlaflosen Nacht in Mannheim noch rechtzeitig vor Anpfiff eintraf, um seinem Team im Angriff Impulse zu geben. Dass dieser nach solchen Eskapaden überhaupt noch einsatzfähig war, zeugt von einer guten körperlichen Verfassung unseres Fitness-Gurus.
Erfreulich war aber auch die Rückkehr von Heiko Engels, der nach einer verlängerten Sommerpause nun auch wieder ins Team stoßen konnte. Hierbei ereignete sich direkt ein Karrierehöhepunkt des technisch versierten Athleten: die Schienbeinschoner wurden vergessen und so sollten erst Schuhsohlen zu diesen umfunktioniert werden, was aber durch einen freundlichen Mitspieler noch verhindert werden konnte.

Unbeeindruckt von den Geschehnissen in der Kabine startete man aber ins Spiel und der Rückkehrer Heiko zeigte auf der Position des Libero, dass er in seiner langen Abstinenz nichts verlernt hatte: die gegnerischen Stürmer bissen sich an der Abwehr der Löwen schier die Zähne aus. Mit seinen Gehilfen Wuschel und Andi Strunk konnte er die Gegner vom Tor fernhalten. Lediglich einen gefährlichen Fernschuss ließ man zu, den Patrick Romahn aber sensationell entschärften konnte.
Hat in den letzten Spielen oftmals die Effizienz vorm Tor gefehlt, so konnte man heute einen Auftakt nach Maß hinlegen: bereits in der 3. Spielminute schickte Spielertrainer Greindl den zum Stürmer umfunktionierten Allrounder Alex Reinhardt auf die Reise. Dieser tankte sich unnachahmlich an seinen Gegenspielern vorbei und tunnelte den gegnerischen Keeper, um dann im Nachsetzen zum 1:0 einzunetzen! Und das beste war, das man direkt nachlegen konnte: 6 Minuten später war es Tobi Runkel, der nach einem tollen Lauf von Kapitän Max Stopperich über den Flügel dessen Hereingabe verwerten konnte. Die Gäste aus Leutesdorf schienen geschockt von der Effizienz der Neustädter Löwen und mussten auch noch den Treffer zum 3:0-Rückstand in der 19. Minute schlucken. Wieder war es Alex Reinhardt, der nach einem tollen Pass von Greindl über die Außenbahn seine Gegenspieler umkurvte und mit einem sehenswerten Schlenzer abschließen konnte.

Bis zur Halbzeit blieb die Partie dann weitestgehend ereignislos und es ging in die wohlverdiente Pause. Man war gewarnt, hatte man doch wenige Wochen vorher selbst noch einen 3-Tore-Rückstand in kürzester Zeit zu einem Sieg drehen können. Die Marschroute sollte die gleiche bleiben und der Gegner weiterhin vom Strafraum ferngehalten werden.

Leutesdorf kam nochmal mit neuer Kraft aus der Kabine und agierte nun offensiver. Zwingende Torchancen konnten diese sich trotz allem nicht mehr erarbeiten. Auf der Gegenseite war es Christian Greindl, der eine Flanke per Kopfball verwerten konnte. Zum Unverständnis aller Anwesenden hatte der Unparteiische hier aber Abseits gesehen, was nach einer Flanke von der Grundlinie regeltechnisch allerdings gar nicht möglich gewesen wäre.
5 Minuten vor Schluss war es dann aber soweit: nach einem Konter konnte Max Stopperich einen Ball in den Sechzehner querlegen, wo Andi Jüngling den Ball für den von außen heranstürmenden Alex Reinhardt passieren ließ. Dieser ließ sich auch seinen dritten Treffer nicht nehmen und versenkte den Ball humorlos im Gehäuse der Gäste, womit er endgültig zum heutigen Matchwinner avancierte. Eine Woche zuvor spielte der Dreifachtorschütze noch als Libero und heute zeigte er sich in bester Torlaune und als besonders effektiv vor dem Tor. Nicht umsonst hallte es von den Rängen der nahezu ausverkauften Löwen-Arena „Alex is on fire“, ebenso wie in der WhatsApp-Gruppe der Dritten.
Die Gegner kamen auch noch zu der ein oder anderen Chance, welche Keeper Romahn allerdings alle zu vereiteln wusste. So blieb es dann bei einem 4:0, was in der Differenz vielleicht etwas zu hoch ausfällt, jedoch aus einer gnadenlosen Effizienz vor dem Tor resultierte.

Spielertrainer Greindl zeigte heute, dass er ebenso Tore vorbereiten wie selbst erzielen kann und war mit dem Resultat und der Chancenverwertung seiner Schützlinge mehr als zufrieden.
Mit dem Erfolg klettert man vorübergehend auf den 3. Platz der Tabelle, was für die neu formierte 3. Mannschaft ein tolles Momentum darstellt, worauf man aufbauen kann.
Anders als die Bayern in der Bundesliga konnte man vor dem Besuch auf dem Oktoberfest (allerdings in Wissen), welcher für einige Akteure der Dritten noch nach dem Spiel anstand, 3 Punkte einfahren und somit den Abend genießen und bei dem ein oder anderen Maß Bier ausklingen lassen.

Auch im fünften Heimspiel bleibt man mit 13 von 15 möglichen Punkten ungeschlagen (mit einer Tordifferenz von 17:7). Den Trend möchte man am kommenden Samstag, 15.10. um 18 Uhr gegen Tabellenschlusslicht Windhagen III fortsetzen.
Auch die 1. und 2. Mannschaft der Löwen konnte an diesem Wochenende 3 Punkte einfahren, es war also ein rundum gelungener Spieltag für die DJK-Seniorenmannschaften.


Es spielten: Patrick Romahn, Heiko Engels, Jannik „Wuschel“ Pott, Andi Strunk, Max Stopperich, Andre Spitz, Patrick Noisten, Christian Greindl, Tobi Runkel (1x), Nicolai Wiemar, Alex Reinhardt (3x) // Andi Jüngling, Andi Junior

Tore:
1:0 Alex Reinhardt (3.)
2:0 Tobi Runkel (9.)
3:0 Alex Reinhardt (17.)
4:0 Alex Reinhardt (85.)



Seitenaufbau in 0.08 Sekunden
6,208,182 eindeutige Besuche