Navigation

Umfrage

Wer ist diesmal euer Favorit in der 2. Liga?

Dynamo

Union

Braunschweig

St. Pauli

Bochum

Düsseldorf

Lautern

Darmstadt

Ingolstadt

Nürnberg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Raffael Weber

Raffael Weber

#6 - I. Mannschaft
Viererkette

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im März

01. Alexander Wi.. (41)
02. Stelian Geor.. (20)
03. Niklas Masuhr (22)
04. Niklas Pickert (24)
04. Stephan Pras.. (44)
07. Dirk Stüber (45)
09. André Spitz (23)
09. Oliver Moren.. (14)
10. Michael Heinz (36)
10. Luca Hoffmann (19)
11. Kevin Noll (22)
11. Phillipp Hal.. (24)
11. Marc Näcker (13)
12. Sebastian Sc.. (36)
13. Peter Pohlen (37)
13. Nico Schramm (17)
13. Christopher .. (17)
14. Arbnor Shoshi (27)
14. Marc Böstel-.. (16)
14. Robin Klein (18)
14. Maurice Koll.. (16)
15. Nils Söntger.. (16)
15. Tobias. Weiß.. (18)
17. Timo Houck (23)
18. Alexandro . (15)
18. Patrick Hoefer (39)
19. Niclas Laub (20)
19. Jan Weißenfels (17)
20. Jan Niclas S.. (19)
20. Jim Rüth (21)
20. Marvin Knopp (19)
20. Patrick Sajok (19)
20. Laura Steguw.. (14)
21. Lukas Weißen.. (12)
21. Fabian Hoffm.. (20)
22. Lars Amelong (48)
25. Thomas Meeuw.. (26)
26. Leon Schommers (16)
27. Paul Peter M.. (16)
28. Ernst Salz (66)
29. Koray Kavuk (22)
30. Jürgen Schmitz (54)

Spielberichte von Alte Herren

23. Spieltag - SV Güllesheim gegen II. Mannschaft (2:3)

SV Güllesheim : II. Mannschaft (2:3) (1:1)
Überraschungserfolg beim Meisterschaftsaspirant

Eine schier unlösbare Aufgabe schien die Zwote beim Titelaspiranten aus Güllesheim zu haben.
Erwartungsgemäß hatten die Gastgeber zu Beginn die größeren Spielanteile und suchten ihr Glück in der Offensive. Aber die DJK überließ dem Favoriten nicht kampflos das Feld und hielt tapfer dagegen. So gab es für die Güllesheimer kein Durchkommen – die gut gestaffelte Neustadt-Fernthaler Defensive vereitelte jegliche Gegenangriffe und wenn einmal Gefahr vor dem DJK-Gehäuse entstand, war Simon Bonitz mit glänzenden Paraden zur Stelle. Die größte Torgelegenheit für die Gastgeber ergab sich in der 30. Minute durch einen Foulelfmeter, der Schütze verfehlte jedoch sein Ziel, ohne dass der DJK-Keeper eingreifen musste. 10 Minuten später jedoch war das Glück den Güllesheimern hold, als ein platzierter Flachschuß vom 16er zum 1:0 führte. Wer jetzt glaubte, die Gegenwehr der Gäste wäre nun gebrochen, hatte sich getäuscht, denn nun drängte die DJK auf den Ausgleich und erspielte sich gute Torgelegenheiten. So kam es in der letzten Minute der ersten Halbzeit zu einem Elfmeter, den Christian Greindl zum 1:1 verwandelte.

Trainer Peter Pohlen stellte die Mannschaft optimal ein.

Nach dem Wechsel verlagerte sich das Spielgeschehen wieder in die Hälfte der Gäste, ohne dass sich Güllesheim jedoch klare Torchancen erarbeiten konnte. In der 53. Minute pfiff Schiedsrichter Erich Golz es einen Freistoß für die DJK in Höhe der Mittellinie. Kevin Eulenbach legte sich den Ball zurecht und knallte diesen zu aller Überraschung direkt aufs Tor, wo er trotz dieser Distanz unhaltbar für SV-Torhüter Philipp Schmidt zum 1:2 einschlug. Nun war in dieser turbulenten Partie Güllesheim wieder an der Reihe und erzielte in der 66. Minute den Ausgleich. Mit einer Punkteteilung wollte sich jedoch keiner der beiden Kontrahenten zufrieden geben, Güllesheim drängte zwar weiter, die klareren Torchancen hatte jedoch Neustadt-Fernthal bei seinen Kontern. So führte der schönste Spielzug in dieser Partie in der 90. Minute zum Torerfolg, als Johannes Naß cool und abgeklärt zum 2:3-Endstand vollstreckte und damit einen grenzenlosen Jubel bei den Spielern und zahlreich mitgereisten DJK-Anhängern auslöste.


Durch eine geschlossene, disziplinierte Mannschaftsleistung, geprägt durch hohen kämpferischen Einsatz gelang dieser völlig unerwartete Sieg, wodurch die Zwote zudem die Abstiegsränge verlassen konnte.

Es spielten:
Simon Bonitz, Tim Prassel, Kevin Eulenbach (1), Johannes Naß (1), Sebastian Kornrumpf, Philipp Hallerbach, Christian Greindl (1), Maurice Hammelstein, Palvinder Singh, Karo Shamoevi, Andreas Klama, Max Scharenberg, Michael Klama, Raffi Weber



Seitenaufbau in 0.07 Sekunden
6,330,061 eindeutige Besuche