Navigation

Umfrage

Wer war die positive Überraschung der abgelaufenen Saison?

RB Leipzig

TSG Hoffenheim

1. FC Köln

Hertha BSC

SC Freiburg

RSS-Feeds

RSS-Feeds Spielberichte als RSS-Feed

Spieler des Tages

Freunde der DJK

  • Aktivita
  • Raiba Neustadt
  • RM. Holl GmbH
  • Ibeda
  • Prangenberg
  • DUROPLAST-CHEMIE GmbH
  • prassel planung
  • Sabine Dittrich
  • Heiko Engels
  • Hecking GmbH
  • Gothaer Salas
  • Hombacher Hof
  • GS-Bau - Günter Strunk
  • Koopmann Lackierung
  • Thorsten Schramm
  • Pausenecke - Guido Dinspel
  • Provinzial - Franz Josef Schroeder
  • BHAG
  • Premio Neustadt Wied
  • Auto Neustadt GmbH
  • Kuchenbecker - Versicherungen

Sports-System

neue Team-News:
· Alte Herren - Die n...

Geburtstage im Juni

01. Markus Wohlf.. (29)
03. Daniel Bücken (14)
03. Jan Krautsch.. (13)
06. Ardit Shala (19)
07. Horst Feldhe.. (55)
09. Sebastian Or.. (22)
10. Andre Frings (24)
11. Marvin Schom.. (16)
11. Falk Hardt (16)
12. Kevin Ruppre.. (26)
14. Lars Oswald (17)
16. Max Dümmel (19)
17. Alina Schare.. (21)
18. Marco Karnst.. (24)
18. Nico Lenz (21)
18. Andreas Salz (32)
20. Marius Knopp.. (18)
21. Tim Gries (27)
21. Tim Stopperich (18)
22. Mehmet Capa (20)
22. Adrian Huth (18)
22. Marcel Alsdorf (19)
23. Jan Becker (20)
23. Vincent Gerber (21)
25. Thomas Manns (27)
26. Michael Holl (50)
27. Florian Maier (32)
27. Fabian Müller (24)
29. Danny Reick (17)
29. Michael Fieb.. (23)

Spielberichte von Alte Herren

26. Spieltag - I. Mannschaft gegen SG Puderbach (0:0)

I. Mannschaft : SG Puderbach (0:0) (0:0)
Neuer Rekord!

Alles was älter als 24 Jahre ist, beorderte Coach Weissenfels für das letzte Meisterschaftsspiel ins Tor oder auf die Ersatzbank. So kam es, dass die zehn Feldspieler der Startaufstellung ein rekordverdächtiges Durchschnittsalter von 20,5 Jahren aufwiesen. Da passte es ins Bild, dass nach dem Abpfiff "Opa" Nico mit seinen 29 Lenzen in den Fussballruhestand verabschiedet wurde. Die Youngster machten ihre Sache gegen die Gäste aus Puderbach, für die es immerhin noch um den Klassenverbleib ging, recht ordentlich und so trennte man sich nach 90 Minuten gerechterweise torlos. Der restliche Abend wurde dazu genutzt, um sich für das Pokalfinale am Freitag einzustimmen. Dazu hat die DJK extra einen professionellen Capo aus Köln eingekauft... . Die vielen Fragen, die der Vorsänger noch hatte, konnten relativ schnell geklärt werden, da die Antwort immer die selbe war... .

Wer isst am liebsten Kartoffelbrei?
Wer mag keinen Toast-Hawai?
Wer wohnt über der Fleischerei?
Und wer guckt zuviel American Pie?



DJK: Buslei - Prassel (55. S. Büllesbach), M. Anhäuser, R. Anhäuser, Salz - M. Feldheiser, J.Weber, Pott (52. Wohlfahrt) - L. Büllesbach, Fuhr (71. J. Anhäuser), Holl

Nächste Aufgabe: Freitag um 20:00 Uhr Pokalfinale in Vettelschoss




Seitenaufbau in 0.19 Sekunden
5,058,305 eindeutige Besuche